Die schönsten Weihnachtsmärkte für Familien in München und Umgebung

Tollwood-Ansichten: Tollwood/Bernd Wackerbauer
Tollwood-Ansichten: Tollwood/Bernd Wackerbauer

Die Adventszeit naht mit Riesenschritten. Ganz bald heißt es wieder „Hallo Glühwein und Budenzauber“ – denn die ersten Weihnachtsmärkte eröffnen schon Ende November! Mit Kindern dorthin zu gehen, ist aber so eine Sache: Denn ganz oft ist es einfach nur voll. Und, wenn man ehrlich ist, ist der vorweihnachtliche Spaß in vielen Fällen auch eher langweilig und eintönig für die Kids.

Unsere Bloggerin Petra von allesinklein.com verrät Euch Ihre Lieblingsmärkte:

Ich mal überlegt und zusammengefasst, wo wir uns in der Adventszeit gerne den Mandelduft um die Nase wehen lassen. Denn so ein Christkindlmarkt kann für die Kids auch spannend sein. Man muss nur wissen, wo man am besten hingeht. Und wann! Die beste Zeit ist nämlich eigentlich am früheren Nachmittag. Dann leuchten die Lichter zwar noch nicht ganz so romantisch, aber es ist weniger los. Und Gedränge mit Kindern im Schlepptau ist, wissen wir alle, purer Stress. Deswegen lohnt es sich meiner Erfahrung nach, mit Kindern ein bisschen früher dran zu sein. Viele Märkte öffnen ohnehin schon um die Mittagszeit, am Wochenende sogar schon am Vormittag.

Also, Mützen und dicke Socken an und los geht’s – hier sind sie, unsere liebsten Weihnachtsmärkte  für Familien in und um München:

Tollwood auf der Theresienwiese

Tollwood-Ansichten: Tollwood/Bernd Wackerbauer
Tollwood-Ansichten: Tollwood/Bernd Wackerbauer

Okay, das ist sicherlich kein Geheimtipp. Aber ein Besuch auf der Theresienwiese lohnt immer. Das Tollwood-Angebot mit Kunst, Kultur und Kulinarik ist riesig – dieses Jahr findet es unter dem Motto „Bewegt“ statt. Zudem liebe ich die besondere Atmosphäre voller Lichter und Farben, die immer auch etwas ganz Zauberhaftes, Magisches hat. Für Kinder gibt es ein eigenes Kinderzelt, in dem gebastelt und gespielt wird; es werden Geschichten erzählt und Weltmusik für Kinder angeboten. Und: Das Tollwood ist natürlich auch immer ein Ziel für den Gaumen – all die kulinarischen Köstlichkeiten, die es da zu entdecken gibt, sind jedes Jahr aufs Neue ein Genuss. Und mit Falafel und Crêpes kann ich auch auch meine Kinder locken.

Das Winter-Tollwood findet vom 23. November bis 31. Dezember statt (der Markt der Ideen mit seinen Kunsthandwerker-Ständen bis 23. Dezember). Montag bis Freitag ist von 14 Uhr bis 1 Uhr geöffnet, am Wochenende von 11 Uhr bis 1 Uhr. Mehr Infos unter www.tollwood.de, das Kinderprogramm ist unter www.tollwood.de/kinderprogramm/ einsehbar. Dort ist zudem ein Veranstaltungskalender abrufbar (auch mobil), mit allen (Kinder)Veranstaltungen des jeweiligen Tages.

Weihnachtsdorf in der Residenz

Schon alleine das Drumherum ist einfach schön. Im Innenhof der Residenz findet jedes Jahr einer meiner Lieblingsweihnachtsmärkte statt. Warum ich ihn so mag? Weil es dort recht entspannt zugeht. Weil es ein schönes Rahmenprogramm gibt, das auf Flitter und Glitter und laute Töne verzichtet. Und weil es einfach ein Ort ist, an dem man sich gut mit anderen Mamas verabreden kann. Die zentrale Lage zwischen Odeonsplatz und Marienplatz macht’s nämlich möglich, dass man sich auch mal spontan dort auf ein Stünderl treffen kann.

Ein besonderes Highlight für die Kinder ist der Märchenwald mit seinen lebensgroßen Märchenfiguren. Außerdem ist dienstags und freitags jeweils um 14:30 Uhr Kasperl-Theater angesagt. Am 6. Dezember kommt der Nikolaus und der nostalgische Rentier-Schlitten ist ebenfalls ein Kinder-Magnet. Und wenn ich an die leuchtenden Augen meiner Tochter denke, als sie dort vergangenes Jahr das erste Mal Alphornbläser gesehen hat, wird mir jetzt noch ganz warm ums Herz.

Das Weihnachtsdorf öffnet täglich vom 21. November bis 22. Dezember von 11 bis 21 Uhr seine Pforten. Weitere Informationen unter www.dasweihnachtsdorf.de.

Der Märchenbazar am Viehhof

Fraueninsel im Winter: Prien Marketing GmbH/Kurt Schubert
Fraueninsel im Winter: Prien Marketing GmbH/Kurt Schubert

Zur Fraueninsel im Chiemsee habe ich eine besondere Beziehung. Mein Mann und ich haben dort nämlich geheiratet. Kurz vor unserer Verlobung waren wir zum ersten Mal auf dem Christkindlmarkt dort und haben uns bei der Gelegenheit auch in die Insel verliebt. Die Stimmung ist einfach bezaubernd: Man geht umher, lässt sich von den Buden in Weihnachtsstimmung bringen, isst eine Fischsemmel (natürlich mit Fisch aus dem See) und guckt aufs Wasser. Das finden natürlich auch Kinder toll, zumal sich der Besuch auf der Fraueninsel ganz wunderbar mit einem Tagesausflug an den Chiemsee verbinden lässt. Und alleine die Bootsfahrt ist ja schon abenteuerlich.

Kleiner Tipp: Besser das Schiff nehmen, das von Gstadt aus fährt. Die Route von und nach Prien ist frequentierter, und es gibt Schöneres als mit Kindern bibbernd und schlotternd in der Warteschlange am Bootsanleger zu stehen. Dafür fährt man von Gstadt aus sehr viel kürzer (weniger Abenteuerspaß auf den Boot) und auch der mögliche Zwischenstopp auf Herrenchiemsee entfällt dann.

Ein empfehlenswerter Abstecher auf dem Nachhauseweg ist außerdem die Therme in Bad Aibling – da kann man sich schnell wieder aufwärmen und auch Kinder haben dort großen Spaß.

Der Christkindlmarkt auf der Fraueninsel findet immer nur an zwei Adventswochenenden im Jahr statt. Dieses Jahr sind das der 25. bis 27. November und der 2. bis 4. Dezember. An den Freitagen startet der Markt um 14 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 19 Uhr. Details unter www.christkindlmarkt-fraueninsel.de.

Märchenbazar
Märchenbazar

Bergweihnacht am Schliersee

Das Wasmeier Museum liegt quasi vor der Haustür unseres Wochenend-Domizils und war über den ganzen Sommer hinweg eines unserer liebsten Ausflugsziele. Jetzt ist Winterpause, aber in der Vorweihnachtszeit öffnet das Museum, das einem altbayrischen Dorf nachempfunden ist, nochmals seine Türen für „Wasmeiers Weihnachtsmarktl“. Und wenn man unserer Schlierseer Nachbarin Glauben schenken darf, dann ist das ein riesiges Highlight.

Deswegen haben wir uns den Termin dick im Kalender angestrichen und werden dieses Jahr auf jeden Fall dort vorbeischauen. Da gibt es dann Kunst- und traditionelles Handwerk und leckere Dinge wie Maroni direkt vom Feuer. Und dazu natürlich das tolle Ambiente mitten in den Schlierseer Bergen, das ich ja sonst auch so sehr liebe.  Für die Kinder gibt’s Kasperltheater sowie ein Bastel- und Spielangebot. Und Plätzchen backen kann man auch.

Der Historische Weihnachtsmarkt im Wasmeier Museum findet vom 9. bis 12. Dezember statt: Am Freitag von 15 bis 20 Uhr, am Samstag und Sonntag dann von 12 bis 20 Uhr. Das Programm und weiteres Wissenswerte findet man online unter www.wasmeier.de.

Extra-Tipp: Auch der benachbarte Tegernsee bietet stimmungsvolle Vorweihnachtsfreude. Dort kann man an den  vier Adventswochenenden mit dem Schiff zwischen den drei Christkindlmärkten in Tegernsee, Rottach-Egern und Bad Wiessee pendeln. Kinder bis 12 Jahre fahren sogar gratis mit. Infos unter www.advent.tegernsee.com.

Weitere Lieblingsecken
  • Winterwanderungen mit Rodelvergnügen
    Nur die Münchner Hügel hinunter zu rodeln ist Euch zu fad? Ihr wollt raus aus der Stadt, in die Natur und gemeinsam mit den Kindern einen tollen Familienausflug unternehmen? Da haben wir etwas für Euch: Winterwanderungen mit anschließendem Rodelvergnügen, für Groß und Klein ein großer Spaß!
  • Neuhausen mit Familie - Ein Viertel voll verborgener Schätze
    Neuhausen ist ein wunderschönes Münchner Stadtviertel. Eigentlich ist Neuhausen-Nymphenburg ein gemeinsames Viertel, doch während Neuhausen sehr lebendig ist, genießt man in Nymphenburg eher die Ruhe, die Schönheit der Natur und prachtvollen Bauten. Das Nymphenburger Zentrum ist der Romanplatz. Hier findet man alle Läden des täglichen Bedarfs. Wenn es allerdings etwas mehr sein darf, sollte man in die Tram steigen und zum Rotkreuzplatz fahren.
  • Der Berg ruft: Familien-Wanderungen rund um den Schliersee
    Der Schliersee liegt etwa eine Autostunde von München entfernt und ist ein heißer Tipp für einen Tagesausflug und eine Wanderung in Richtung Berge. Der See selbst ist im Vergleich zum benachbarten Tegernsee recht klein, dafür umso gemütlicher und liegt wunderschön eingebettet in die bayrische Bergwelt.
  • Die schönsten Spielplätze in den Bergen
    Zugegeben: Die Berge und die herrliche Voralpen-Landschaft vor den Toren Münchens sind ja an sich schon ein großer Spielplatz. Dennoch gibt es eine Reihe ganz hervorragender Spielplätze – und die meist inmitten einer wunderschönen Landschaft und perfekt ausgestattet, mit viel Holz und Platz zum Toben und Spielen.
limango Familienzeit

limango Familienzeit – der Veranstaltungskalender für Familien

Jeder noch so kleine Ausflug mit der Familie erweitert das Familienfotobuch mit neuen, lustigen und schönen Momenten, die zu herzerwärmenden Erinnerungen werden.
Ihr wisst noch nicht genau wie Ihr Eure Familienzeit verbringen wollt oder welche Veranstaltungen für Kinder und Familien in den kommenden Tagen stattfinden? Dann schaut in unseren Veranstaltungskalender und Kurskalender – er ist gefüllt mit tollen Tipps für Familienaktivitäten in München und Umgebung.

limango Magazin

limango Magazin – das Magazin mit schönen Themen für Dich und Deine Familie

Ein Online-Familienmagazin für Mütter und Väter, das Geschichten erzählt über das Elternsein und Dir mit spannenden Informationen von Schwangerschaft bis Schulkindalter und Co. zur Seite steht.

 

© 2016 limango GmbH. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.